Nimm dein Herz

Nimm dein Herz

11 März 2024 Wolfgang Held 581 mal gesehen

Vom 10. bis 14. April startet die größte Tagung der Jugendsektion seit fünf Jahren, die International Students’ Conference (ISC) 2024.


Die ISC wurde zum ersten Mal 2015 in Zusammenarbeit der Jugendsektion am Goetheanum mit der Philosophischen Sektion der WaldorfSV (Vorstand des Bundesschüler- und -schülerinnenrates der Freien Waldorfschulen in Deutschland) organisiert und hat bis 2021 alle zwei Jahre am Goetheanum stattgefunden. 600 Schüler und Schülerinnen von 16 bis 20 Jahren erwartet das Organisationsteam der Jugendsektion. Das Thema der letzten Tagung war ‹Trust› – Vertrauen, jetzt lädt das Goetheanum unter dem Thema ‹Taking Heart – Finding our way together› ein. «Mit diesem Thema möchten wir die Werte des Herzens und der Gemeinschaft ansprechen und diese bewusst der zunehmenden Entfremdung des Menschen von der Natur, von seiner Individualität und von seinen Mitmenschen entgegensetzen», so die Jugendlichen. Angaangaq Angakkorsuaq, der erste Gastredner auf der Konferenz, engagiert sich für den Klimawandel, Umwelt und indigene Völker. In der Generalversammlung der Vereinten Nationen hat er die arktischen Völker vertreten. ‹Melting the ice in the heart of men› ist ein Grundsatz des Schamanen.

Bei den Vorbereitungen für die Konferenz kam der Wunsch auf, etwas Zusammenhängendes und Vernetztes zu schaffen. «Wie bereiten wir eine Schülerkonferenz vor, bei der alle Aktivitäten und Aspekte mit einem Bild zusammenhängen? Wir fragen, wie wir dieses Gefühl der Verbundenheit mit der größeren Gesellschaft über die Konferenzgemeinschaft hinaus leisten können. Wie können wir ein Angebot für die Menschen machen, die in der Umgebung des Goetheanum leben? So kamen wir auf die Idee, am letzten vollen Konferenztag eine partizipative Erzählveranstaltung für einen öffentlichen Raum vorzubereiten. Viele von uns sind mit Erzählveranstaltungen vertraut, die in Theatern, Auditorien, Kinos oder auf Videos stattfinden, aber es gibt auch Möglichkeiten, Geschichten zu erzählen, bei denen alle mitmachen können. Ein Beispiel dafür sind Puppenspiele und Festumzüge. Wir wollten die richtige Geschichte für diese Konferenz finden. Nach und nach kamen wir zur Vision, Gesang, Bewegung, Bilder, Prozession und Performance zusammenzubringen, um ‹Auszüge aus der Reise des Peacemakers› zu erzählen. Diese Geschichte erzählt von der Wende, die vor über 700 Jahren zur Gründung der Haudenosaunee-Konföderation in Nordamerika führte. Sie vollzog sich in einem Gebiet, das sich im ständigen Krieg befand und von einer Kultur des Kannibalismus und der dunklen Magie beherrscht wurde, und gipfelte in einer konstitutionellen Konföderation, die auf der Kraft und dem Geist des Friedens aufbaute.»

Diese Nachricht erschien auch in der Wochenschrift ‹Das Goetheanum›.


Mehr International students’ conference, April 10-14, 2024

Bild Veranstaltungsposter