Frieden in der Ukraine!

Frieden in der Ukraine!

10 März 2022 Gerald Häfner 7161 mal gesehen

Der Krieg in der Ukraine stellt einen nicht hinnehmbaren Anschlag auf den Frieden und die Freiheit, das Leben und die Würde von Menschen dar. Die Situation hat das Potential sich mit dramatischen Konsequenzen auszuweiten.


Schon jetzt ist eine Eskalation auch des Denkens und der Sprache im öffentlichen Diskurs zu beobachten, bis in die Mitgliedschaft der Anthroposophischen Gesellschaft hinein.

Pauschalierende Verurteilungen, ein Denken in Feindbildern und Aufrufe zu Gewalt stehen in Widerspruch zum Menschenbild der Anthroposophie. Anthroposophie steht für Selbstbestimmung des Menschen, gegenseitige Verständigung und friedliche Wege der Konfliktlösung.

Jede Äußerung, die Gewalt als Mittel der Auseinandersetzung jenseits unmittelbarer Verteidigung bejaht, trägt zur Eskalation bei und erschwert die Suche nach friedlichen Lösungen. Unsere Gedanken, Wünsche und Hoffnungen gehen zu all den Friedensbemühungen, die das entsetzliche Leiden auf allen Seiten so schnell wie möglich zu beenden versuchen.

Gerald Häfner, Goetheanumleitung (Kommunikation)


Hilfsprojekte
Unterkunft Ukraine
Aufruf Rudolf Steiner Schulen Schweiz

Zum Konflikt

Video: Europas Verantwortung für eine Friedensperspektive (Goetheanum TV)
Artikel: Eine freie und neutrale Ukraine im Herzen Eurasiens (Wochenschrift ‹Das Goetheanum›)
Artikel: Wie Frieden gelingen könnte (Wochenschrift ‹Das Goetheanum›